All‘ italiana – à la française

12. Januar 2020 | 17:00
Reformierte Kirche, Muhlernstr. 1, 3098 Köniz

Ein Panorama barocker Ensemblemusik

Sonate – Suite – Konzert: Die Hauptformen der barocken Ensemblemusik sind im Programm ebenso vertreten wie die wohl bedeutendsten vier Komponisten dieser Zeit, welche die Ebenbürtigkeit der Instrumentalmusik mit der Vokalmusik vollendet haben. Zwei musikalische «Sprachen» beherrschten die Szene: die italienische, gekennzeichnet durch muntere Motorik und kantable Melodien, und die französische, geprägt durch Tanz, Theater und Ornamentik. Bach und Händel haben beide Sprachen perfekt beherrscht – in unserem Programm stellt sich Bach ganz auf die Seite der Franzosen, Händel komponierte sein Concerto grosso gewissermassen «bilingue».

Für die besondere Besetzung des Ensemble 7 gibt es nur wenig Originalmusik; dazu gehören die Sonaten von Albinoni. Bei den anderen Werken haben wir einige Anpassungen vorgenommen, dies ganz im Sinne der barocken situationsorientierten Praxis.

Mitwirkende: Ensemble7

Annemarie Dreyer & Harri Leber, Violine
Christian Schraner & Urs Knecht, Viola
Anita Ferrier, Violoncello
Hans Ermel, Kontrabass
Andreas Marti, Cembalo